Döğmeç und Ayran // Döğmeç ve Ayran

IMG_4144

(Tarifin türkçe versiyonunu aşağıda bulabilirsiniz)

Hallo und Merhaba liebe Leserinnen und Leser. Wir melden uns zurück mit einem herbstlichen Rezept und entschuldigen uns für die lange Abwesenheit.

Unser Sommer war heiß und bewegt. Mein Mann und ich waren beschäftigt mit Umziehen, weil wir ganz spontan eine größere Wohnung in unserem geliebten Stadtteil Berlin-Neukölln gefunden haben (man könnte eher sagen, die Wohnung hat uns gefunden). Danach war ich auf Reisen in der Türkei mit Keri, und wir haben uns vier Wochen lang fleißig durch die türkische Küche geschlemmt. Mitte September war ich zurück mit leckeren Gewürzen im Koffer und vielen neuen Rezeptideen. Nachdem ich meine Wohnung eingerichtet, mich in meinem Job eingegroovt und endlich wieder Besitzerin eines Internetanschlusses bin, kann ich mich erneut dem Rezepte bloggen widmen.

Keri indessen hat es nach einem kurzen Aufenthalt in ihrem hessischen Dorf wieder zurück in die Türkei verschlagen. Sie jagt weiter nach kulinarischen Genüssen und wurde zuletzt in der Stadt Bursa beim Essen gegrillter Maronen gesehen… . Bis Dezember werde ich das Schreiben auf Hepsi Vegan! übernehmen!

ğmeç (Döhmetsch) ist ein aromatisches Auberginenpüree, das warm serviert wird. In Besni in Südostanatolien kommt es regelmäßig auf den Tisch. Dazu passt ein Ayran und frisches Fladenbrot. Nach langer Zeit habe ich Döğmeç in diesem Urlaub  bei meiner Großtante in Gaziantep gegessen und erinnerte mich daran, dass Keri es früher ganz oft für uns gekocht hat. Ich habe es mir gleich für Hepsi Vegan! abfotografiert und hier in Berlin auch noch mal nachgekocht.

Mit diesem sehr einfachen und gesunden Rezept möchte ich allen meinen Verwandten in der Türkei dafür danken, dass sie uns mit so vielen tollen Gerichten verwöhnt haben.

ğmeç

(für 2-3 Personen)

4 Auberginen

2 Tomaten

2 rote Spitzpaprika

3 Knoblauchzehen

5 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

 

Das Gemüse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 250 Grad grillen. Die Auberginen, Paprika und Tomaten vorher anstechen. Wenn das Gemüse weich ist (nach ca. 45 Minuten) aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Danach die Schalen abschälen. Ich bevorzuge, die Tomaten vorher nicht zu grillen. Ich schäle und entkerne sie und gebe sie frisch mit in die Pfanne.

 

Die Auberginen ganz fein hacken, so dass eine Art Auberginentatar entsteht, ein stückiger Brei. Die Paprika ebenso. Die Tomaten ebenfalls fein schneiden und falls frisch verwendet, in kleine Würfel hacken.

 

In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und den ganz fein gehackten Knoblauch kurz darin anbraten. Nicht zu lange, sonst nimmt er einen hässlichen Geschmack an. Dann das Gemüse dazu geben und fünf Minuten lang bei hoher Hitze anbraten. 10 Minuten, wenn frische Tomaten verwendet wurden. Mit Salz und Pfeffer würzen, fertig!

 

Ayran

(für 2-3 Personen)

400 gr Sojajoghurt

1 Liter Wasser

1 TL Salz

 

Den Joghurt und das Salz zunächst mit ca. 100 ml Wasser mischen. Einen Schneebesen verwenden. Nach und nach das restliche Wasser hinzugeben und zu einem schaumigen Shake schlagen. Kühl servieren, nach Wunsch ein paar Eiswürfel hinzugeben.

 

IMG_4159

Liebste Grüße, Peri*

//

Hallo ve Merhaba sevgili okuyucularımız! Size bir sonbahar tarifi ile geri dönüyorum ve uzun bir süre sesimizin çıkmadığı için özür diliyorum!

Bu yaz çok sıcaktı ve baya hareketli geçti. Eşim ve ben ev taşımakla meşguldük, çünkü çok sevdiğimiz Berlin-Neukölln semtinde daha büyük bir ev bulduk (daha doğrusu ev bizi buldu). Taşındıktan sonra Keri ile Türkiye’ye tatile gittim ve dört hafta boyunca türk mutfağı bize ne sunduysa tattık! Eylül’ün ortasında bavulum baharatlar ve kafam yeni tarifler ile dolu geri döndüm. Evimi yerleştikten, işime yeniden alıştıktan ve nihayet bir internet bağlantısına ulaştıktan sonra bloga tarif yazmaya başlayabildim!

Bu arada Keri küçük alman köyünde duramadı ve Türkiye’ye tekrar gitmeye karar verdi. Her zamanki gibi o da yeni tatlar peşinde. En son Bursa sokaklarında kestane yerken görülmüş… . Anlayacağınız, Hepsi Veganda! tarifler Aralık ayına kadar benden!

Döğmeç sıcak servis edilen bir patlıcan yemeğidir. Güneydoğuanadolunun Besnisinde sık sık yapılır. Yanına ayran ve taze pide çok iyi gider. Uzun bir zaman sonra Döğmeçi bu Türkiye tatilimizde, Gaziantep’de, Annemin teyzesinde yedim. Kerinin biz çocukken bu yemeği arada bir pişirdiğini hatırladım ve hemen Hepsi Vegan! için resmini çektim. Berlin’e geri döndükten sonra kendimde tarifi denedim.

Döğmeç

( 2-3 kişi için)

4 patlıcan

2 domates

2 tatlı kırmızı biber

3 tane sarımsak

5 yemek kaşığı zeytinyağı

tuz ve karabiber

Sebzeleri fırında 250 derecede ızgara edin. Fırına vermeden önce bıçakla biraz kesin, patlamasınlar. Patlıcanlar yumuşadıkdan sonra (45 dakika sürebilir) fırından çıkartın ve soğumasını bekleyin. Kabuklarını soyun. Ben domatesleri taze kullanmayı tercih ediyorum ve fırına vermiyorum.

Patlıcanları parçalı bir püre haline gelene kadar bir bıçakla doğrayın. Biber ve domatesleri de ince ince kıyın. Büyük bir tavada yağı kızdırın ve ince doğranmış sarımsakları içinde kavurun. Çok kısa bir süre, yoksa sarımsaklar çirkin bir tat alabilirler.

Sebzeleri ilave edin ve yüksek ısıda beş dakika, eğer domatesler ızgara edilmemişse, 10 dakika kavurun. Yeterince tuz ve karabiber kullanın. Bu kadar!

Ayran

(2-3 kişi için)

400 gr soyayoğurdu

1 litre su

1 çay kaşığı tuz

Yoğurdu ve tuzu az bir miktar su ile çırpın. Geri kalan suyu yavaşca ilave ederek çırpmaya devam edin. Soğuk servis edin. Isterseniz içine buzda koyabilirsiniz!

Sevgiler, Peri*
Advertisements